Deutsch-dänische Kriminacht

Print Print

Plakat zur Deutsch-dänischen Kriminacht (Grafik: Burkhard Fritz)

Plakat zur Deutsch-dänischen Kriminacht (Grafik: Burkhard Fritz)

Eichwalde. Das Verbrechen steht im Mittelpunkt der Deutsch-dänischen Kriminacht am kommenden Sonnabend (23.10.2010, 20 Uhr) in der Alten Feuerwache, Bahnhofstraße 79. Die Krimi-Autoren -ky und Hans S. Petersen lesen aus ihren Werken. Morden im Norden – Seit etwa zehn Jahren feiert die skandinavische Kriminalliteratur einen ungebrochenen Erfolg auf dem Buchmarkt und in zahlreichen Verfilmungen im Fernsehformat. Dabei bescheinigen Kritiker dem skandinavischen Krimi-Genre eine hohe literarische Qualität. Vielleicht fasziniert die Leser ganz besonders der Widerspruch zwischen heiler Natur und ernsthaftem Verbrechen, zwischen unserem Bild von der skandinavischen Gemütlichkeit und dem gewaltsamen Tod.

Der Berliner Krimiautor –ky trifft auf seinen jungen deutsch-dänischen Kollegen Hans S. Petersen, der 1999 für den Krimi Der Täuscher den Marlowe-Preis der deutschen Raymond-Chandler-Gesellschaft bekam. Zweisprachig in Oxbüll auf Alsen aufgewachsen, studierte er in Deutschland Volkswirtschaft und Jura. Er probierte sich in verschiedenen Berufen aus, blieb aber der Schriftstellerei treu.

Hinter dem Kürzel –ky verbirgt sich der Berliner Soziologieprofessor Dr. Horst Bosetzky, der zum Inbegriff des Sozio-Krimis wurde. In rasante Handlungsstränge webt er geschickt soziale Analysen und politische Exkurse. Er ist bekannt für seinen Wortwitz und die Rebellion gegen traditionelle Krimimuster.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung der Gemeinde Eichwalde kostet acht Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Eichwalder Buchhandlung, Bahnhofstraße 87 und an der Abendkasse. (jl)

Print Print

Kommentare sind abgeschaltet.