Junge Künstler aus Eichwalde und Schmöckwitz zeigten Bilder in Jugendkunstausstellung in Berlin

Daniel Döring aus Schmöckwitz malt mit Acryl und mit der Spritzpistole bisweilen surrealistisch anmutende Bilder. (Foto: Jörg Levermann)

Daniel Döring aus Schmöckwitz malt mit Acryl und mit der Spritzpistole bisweilen surrealistisch anmutende Bilder. (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde/Berlin. Tina Harmuth, Daniel Döring und Maximilian Volter, Künstler aus Eichwalde und Schmöckwitz zeigten neben weiteren Künstlern am vergangenen Wochenende ihre Werke im Jugendhaus Königsstadt in Berlin-Pankow. Im Rahmen der dritten Jugendkunstausstellung hatte die mobile Jugendarbeit Outreach Workshops organisiert. Rund 20 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen zehn und 28 Jahre machten mit. Die Ergebnisse waren Hauptbestandteil der Ausstellung.

Er habe schon als Kind gerne gemalt, erklärte Daniel Döring, der im Hauptberuf Erzieher ist. Derzeit macht er hauptsächlich Portraits. Tina Harmuth stellte eigenwillige Portraits aus, die bisweilen provozieren.

„Ich versuche mit den Sehgewohnheiten der Betrachter zu brechen. Denn Kunst ist immer daran interessiert, die Gesellschaft voran zu bringen“, sagte die 28-jährige. „Deshalb muss sie sich mit vorhandenen Normen und Sehgewohnheiten auseinandersetzen und damit brechen“, fügte sie hinzu.

Tina Harmuth aus Eichwalde zeigte ihre Werke im Rahmen der Jugendkunstausstellung im Jugendhaus Königsstadt. (Foto: Jörg Levermann)

Tina Harmuth aus Eichwalde zeigte ihre Werke im Rahmen der Jugendkunstausstellung im Jugendhaus Königsstadt. (Foto: Jörg Levermann)

Zu sehen waren vor allem Bilder, welche die jungen Künstler in Airbrush-Technik, erstellten. Street Art, Graffiti und Pop-Surrealismus, Bilder, die zuweilen an Werke von Andy Warhol erinnern aber auch Objekte aus Milchtüten wurden gezeigt. Unterstützt wurde das Projekt vom Jugendamt Berlin, der Aktion Mensch und weiteren Sponsoren.

Junge Menschen machen Kunst. Ihre Werke zeigten sie am vergangenen Wochenende im Jugendhaus Königsstadt in Berlin-Pankow. (Foto: Jörg Levermann)

Junge Menschen machen Kunst. Ihre Werke zeigten sie am vergangenen Wochenende im Jugendhaus Königsstadt in Berlin-Pankow. (Foto: Jörg Levermann)

Nach Auskunft von Outreach seien bei der zweiten Ausstellung rund 30 Prozent der Bilder verkauft worden. Bis zu 400 Euro zahlten Kunstliebhaber für einzelne Werke. Es seien Privatpersonen, aber auch Ärzte gewesen, welche die Bilder kauften. Nach den Sommerferien plant Outreach die Werkschau in Karow zu zeigen.


Print Print

Ein Kommentar zu “Junge Künstler aus Eichwalde und Schmöckwitz zeigten Bilder in Jugendkunstausstellung in Berlin