Rosenfest bietet viele Attraktionen – Taschenkontrollen für mehr Sicherheit

Eichwalde. Das Eichwalder Rosenfest gilt als Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungssommer im Ort. Vom 9. bis 11. Juni bietet der Heimatverein mit dem 51. Rosenfest erneut ein attraktives Programm für Jung und Alt in der Bahnhofstraße und auf dem Markt- und Festplatz am Plumpengraben. Eröffnet wird das Volksfest am Freitag um 18 Uhr auf dem Festplatz durch das Rosenkönigspaar, Bürgermeister Bernd Speer und Jörg Jenoch, dem Vorsitzenden des Eichwalder Heimatvereins. Neu ist das Sicherheitskonzept. Am Freitag und Samstag Abend gibt es an den Zugängen zum Marktplatz ab 19 Uhr Zugangskontrollen. Denn das Mitbringen von Glasflaschen und anderen gefährlichen Gegenständen ist nicht erlaubt.

Sieben Bands, mehrere Chöre und ein Liederkabarett bilden das musikalische Programm während des Festwochenendes. Den Auftakt machen am Freitag die evangelischen Kirchengemeinden mit einem gemeinsamen Chorkonzert in der evangelischen Kirche am Händelplatz ab 19 Uhr. Rockiger geht es auf dem Marktplatz zu. Die Westernhagen Coverband Belmondo spielt ab 20 Uhr auf der Bühne am Plumpengraben.

Neptuns Landgang an der Badewiese

Wer es etwas ruhiger mag, für den gibt es ein zünftiges Neptunfest auf der Badewiese. Besonders bei Familien mit Kindern ist das große Lagerfeuer am Ufer der Dahme beliebt. In der Alten Feuerwache hat ab 20 Uhr das Liederkabarett MTS ihren Auftritt.

Auch Kunsthandwerk aus Holz wird beim Rosenfest geboten. (Foto: Jörg Levermann)
Auch Kunsthandwerk aus Holz wird beim Rosenfest geboten. (Foto: Jörg Levermann)

Schausteller haben ihre Fahrgeschäfte, Verkaufsstände, Losbuden, Cocktail-Bars, Bierwagen und vieles Mehr in der Bahnhofstraße und in der Grünauer Straße aufgebaut. Für Kinder bieten die Veranstalter jede Menge Spiel und Spaß: Riesenrutsche, Kistenstapeln mit der Freiwilligen Feuerwehr, Fußball auf dem Kleinfeld, Torwandschießen und Schuss-Geschwindigkeitsmessung.

Am Samstag Abend heizen Stamping Feet und die Partyband Anno Rock aus Berlin kräftig ein. In der Alten Feuerwache spielt das indianische Duo Warriors of Music aus den USA Folk, Blues und Softrock.

Beschaulich geht es am Sonntag zu. Allerhand Trödel wird auf dem Flohmarkt in der Bahnhofstraße verkauft. Dazu gibt es einen Jazz-Frühschoppen ab 10 Uhr mit der Jazz-Family Berlin, Schlager vom Duo Thomasius und Altberliner Melodien vom Chor Berolina auf dem Festplatz.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.