Sicher unterwegs: Jüngster Feuerwehrnachwuchs bekommt Warnwesten

Eichwalde (pm). Sicherheit geht immer vor bei der Feuerwehr, auch beim jüngsten Nachwuchs. Am vergangenen Sonnabend beim Martinsfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Eichwalde überreichte Peter Gojowczyk nagelneue Reflektorwesten an die 24 Jungen und Mädchen der Kidsfeuerwehr.

„Mit den Westen sind unsere Jüngsten besonders gut zu sehen, wenn wir im Ort in der Dämmerung unterwegs sind“, freute sich Kerstin Schildberg, die sich mit weiteren Kameradinnen und Kameraden um Feuerwehrnachwuchs kümmert. „Das ist die Feuerwehr der Zukunft“, verkündete Wehrleiter René Schildberg stolz bei der Übergabe.“ Denn es sei wichtig schon sehr früh mit der Brandschutzerziehung anzufangen. So seien in den nächsten zehn Jahren weiterhin neue Einsatzkräfte zu gewinnen, fügte er hinzu. Beim Lampionumzug im Rahmen des Martinsfeuers probierten die Sprösslinge die Westen gleich aus.

Spielerisch lernen die Fünf- bis Neunjährigen montags außerhalb der Ferienzeiten von 17 bis 18 Uhr die Arbeit der Feuerwehr kennen. Viele Jungen und Mädchen machen später in der Jugendfeuerwehr weiter und können ab 16 Jahren in die aktive Einsatzgruppe der Erwachsenen wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.