Alyssa-Prozess (aktualisiert 26.3.2015)

Urteilsverkündung zum Mord in Eichwalde verzögert sich

Am vergangenen Freitag, fand vor dem Landgericht Cottbus der zweite Prozesstag zum Mord an der 14-jährigen Alyssa aus Eichwalde statt. (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde/Cottbus. Der Prozess um die in Eichwalde getötete 14-jährige Alyssa verzögert sich. Das Landgericht Cottbus hatte in der vergangenen Woche den Prozesstermin am 18. März 2015 wegen Krankheit eines Richters abgesagt. Am Freitag wurde auch der Termin für die Urteilsverkündung am 25. März 2015 aufgehoben. Inzwischen wurden neue Termine festgesetzt. weiterlesen

In eigener Sache

Über Geld spricht man nicht? Ich schon!

Die Grafik zeigt, wie sich die Umsätze der Eichwalder Nachrichten im Jahr 2014 verteilten: 5 % freiwillige Leserbeiträge, 6 % Google-Werbung, 23 % PR-Reports, 31 % Sponsored Posts und 35 % selbst vermarktete Werbebanner.

Der Aufwand, dieses lokaljournalistische Online-Angebot für Eichwalde und Nachbargemeinden zu schaffen ist erheblich. Die erzielten Werbeeinnahmen im Jahr 2014 stehen in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit. Denn der Zeitaufwand für Recherchen ist erheblich. Seit dem 1. August 2010 sind inzwischen 1.140 Meldungen, Berichte und Reportagen in dem Online-Magazin veröffentlicht worden. Von Beginn an war es Ziel, mit dem Informationsangebot auch Geld zu verdienen. Es sollten also nicht nur die Kosten gedeckt werden. weiterlesen

Naturschauspiel:

Partielle Sonnenfinsternis war in Eichwalde gut zu sehen

Das Wetter spielte mit bei der Sonnenfinsternis. So war sie auch in Eichwalde gut zu beobachten. (Foto: Jörg Levermann)Das Wetter spielte mit bei der Sonnenfinsternis. So war sie auch in Eichwalde gut zu beobachten. (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde. Auch in Eichwalde griffen die Menschen zur Schutzbrille oder besser zum Fernglas mit speziellen Filterfolien und beobachteten heute die partielle Sonnenfinsternis. Bei dem Naturschauspiel sind Sonne, Mond und Erde in einer Linie ausgerichtet. Der Mond beschattet dabei die Erde. Je nach Standort des Betrachters kann eine totale Sonnenfinsternis beobachtet werden. In Eichwalde war zu sehen, wie die Sonne zu etwa 72 Prozent durch den Mond verdeckt wurde. Das Tageslicht erschien deutlich schwächer. weiterlesen

Gemeindevertretung folgt Empfehlungen der Ausschüsse

Neues Zuhause für Flüchtlinge in Eichwalde

Politisch einig waren sich die Gemeindevertreter aller Fraktionen und beschlossen einstimmig, gemeindeeigene Mietwohnungen dem Landkreis für Flüchtlinge anzubieten. (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde. Vergangene Woche Dienstag beschloss die Gemeindevertretung, künftig 15 Prozent der kommunalen Wohnungen vorrangig an Asylbewerber zu vergeben, sofern die Mietobjekte frei werden. Insgesamt verfügt die Gemeinde Eichwalde über 66 Wohnungen und ein Einfamilienhaus. Derzeit ist keine Wohnung frei. Die politische Debatte war zuvor im Kultur- und Sozialausschuss und im Hauptausschuss geführt worden. Der Beschluss in der Gemeindevertretung erfolgte ohne weitere Diskussion der Gemeindevertreter. weiterlesen

Kein Betretungsverbot nach 22 Uhr

Lokalpolitiker beschließen neue Regelung für Badewiese

Jörg Jenoch (links) und Alf Hamann von der Wählerinitiative Eichwalde wollten kein generelles Betretungsverbot in den Nachtstunden an der Badewiese (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde. Nach langer Diskussion beschloss am Dienstag die Gemeindevertretung neue Regelungen für die Nutzung der Badewiese. Demnach wird es weiterhin erlaubt sein, das Freizeit- und Erholungsgelände am Zeuthener See zwischen 22 und 6 Uhr mit Einschränkungen zu nutzen. Ebenso wurde beschlossen, dass mindestens drei Informationstafeln mit den neuen Regelungen an der Badewiese aufgestellt werden. Kritisch meldeten sich während der Fragestunde besorge Bürger zu Wort, die sich für ein generelles Betretungsverbot in den Nachtstunden aussprachen. weiterlesen

Freiwillige Feuerwehr: Wechsel in der Wehrleitung

Neue Wehrführung: Schildberg und Schmalfeld berufen

Das neue Führungsgespann der Freiwilligen Feuerwehr: Wehrführer René Schildberg (re.) und Andreas Schmalfeld (li.). (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde. Einstimmig beriefen die Gemeindevertreter am Dienstag (24.2.2015) René Schildberg zum Wehrführer und Andreas Schmalfeld zu seinem Stellvertreter. Der 47-jährige Schildberg ist seit 1996 in der Freiwilligen Feuerwehr in Eichwalde aktiv. Bei der Jahreshauptversammlung hatte er erklärt, dass er sich insbesondere dafür einsetzen werde, die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr weiterhin zu stärken. Ebenso werde er sich dafür einsetzen, die Ausbildung der Kräfte voran zu treiben. weiterlesen

18. Prozesstag: Urteil wird am 25. März erwartet

Alyssa-Prozess neigt sich dem Ende zu

Zum 18. Mal wurde der Angeklagte Maurice M. in den Gerichtssaal des Landgerichts Cottbus geführt. Der 21-Jährige aus Lohmar in Nordrhein-Westfalen muss sich für den Mord an einer 14-Jährigen Schülerin verantworten.

Cottbus/Eichwalde. Der Prozess am Landgericht Cottbus um die in Eichwalde ermordete Schülerin geht in die Schlussphase. Das Urteil der dritten Strafkammer wird am 25. März 2015 erwartet. Seit August 2014 muss sich der heute 21-jährige Maurice M., dem vorgeworfen wird, weiterlesen

Hauptausschuss beriet über Bitte des Landkreises Flüchtlinge aufzunehmen

Gemeinde soll mehr eigene Wohnungen für Flüchtlinge bereit stellen

Eichwalde. Es klang fast schon wie ein Vorschlag der Sozialdemokraten. Die CDU-Fraktion schlug am Dienstag in der Sitzung des Hauptausschusses vor, nicht nur zehn der gemeindeeigenen Wohnungen dem Landkreis für die Unterbringung von Flüchtlingen anzubieten, sondern alle Mietobjekte mit mehr als zwei Zimmern. Das gilt für Wohnungen, sofern diese frei werden. Derzeit sind alle Wohnungen im Besitz der Gemeinde belegt. Niemand wird aus seinem Domizil verdrängt. weiterlesen