Feuerwehr stellt Ideen zum Umbau des Gerätehauses vor

Eichwalde. Was Feuerwehrchef René Schildberg am Dienstag im Flughafen- und Ordnungsausschuss vorstellte, klang wie eine große Wunschliste. Utopisch ist sie aber keineswegs – vor allem nicht vor dem Hintergrund eines Förderprogramms, das Heike Sparenberg, Leiterin des Ordnungsamtes zuvor ins Spiel brachte. Demnach ist es höchste Zeit, das Projekt „Umbau Feuerwehrgerätehaus“ anzuschieben. Als Autor dieses Artikels bemühe ich mich objektiv zu bleiben. Denn ich bin selbst aktiv in der Einsatzabteilung der Feuerwehr und Wart für Öffentlichkeitsarbeit – aber eben auch Journalist. Ob mir der Spagat gelingt, dürfen Sie entscheiden, liebe Leserinnen und Leser.

Weiterlesen …

Nur wenige Bürger diskutieren über Bebauung an der Badewiese

Eichwalde. Die Ideen die Badewiese am Zeuthener See zu entwickeln und dabei das angrenzende Grundstück Lindenstraße 4 zu bebauen, ist in der Bevölkerung und vor allem bei Anwohnern des Freizeitgeländes umstritten. Doch das Interesse an einer öffentlichen Diskussion ist gering. Denn Anfang Mai kamen nur wenige Menschen in die 400 Personen fassende Radelandhalle, um mit Gemeindevertretern, einem Stadtplaner und einem Schallschutzgutachter über den nun offenliegenden Bebauungsplan in seinen Varianten zu diskutieren.

Weiterlesen …

Zweiter Haushaltsentwurf stößt auf breite Ablehnung

Eichwalde. Mit einer breiten Mehrheit lehnten am Dienstag die Gemeindevertreter den überarbeiteten Haushaltsentwurf für das laufende Jahr ab. In seinem ersten Haushaltsentwurf hatte der Kämmerer Michael Launicke mit einem Defizit von mehr als 900.000 Euro gerechnet. Die in den Ausschüssen und in einem Arbeitskreis erarbeiteten Sparvorschläge könnten die Finanzlücke auf rund 542.000 Euro schmälern. Gedeckt werden sollte diese aus Rücklagen. Doch das ging den Lokalpolitikern nicht weit genug.

Weiterlesen …

Innenminister Schröter diskutiert mit Gemeindevertretern über kommunale Zusammenarbeit

Eichwalde/Region. Wenn es um das Thema „Interkommunale Zusammenarbeit“ geht, ist all zu viel Öffentlichkeit offenbar unerwünscht. Das ist überraschend, denn das Interesse der Bürger in Eichwalde, Zeuthen und Schulzendorf an diesem Thema dürfte groß sein. Am Mittwoch Abend trafen sich Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und die Gemeindevertreter der drei Gemeinden in der Radelandhalle in Eichwalde, um sich darüber zu informieren wie die kommunale Zusammenarbeit der drei Gemeinden künftig gestaltet werden könnte. Über das Arbeitsgespräch hätten die Eichwalder Nachrichten gerne berichtet.

Weiterlesen …

Haushalt: Politik und Verwaltung müssen Notbremse ziehen

Eichwalde. „Ab 2016 wird mit einem Verlust von rund 926.000 Euro im Jahresergebnis gerechnet, 2017 sind es 505.000 und 2018 853.000, 2019 786.000 Euro.“ Das sind die Hiobsbotschaften, die der Wirtschaftsprüfer Hartmut Pflederer den Gemeindevertretern bei der Sitzung am Dienstag verkündete. Größte Tagesordnungspunkte war die Vorstellung der Analysen zur Haushaltsplanung 2016 und der folgenden Jahre sowie die ersten Sparvorschläge, die die Verwaltung den Gemeindevertretern präsentierte.

Weiterlesen …