Kommentar: „Ein wirres Geschichtsbild der Zeit von 1933 bis 1945“

Der Autor von Büchern zur Eichwalder Ortsgeschichte Wolfgang Müller (Eichwalde in der Weimarer Republik, 1918 bis 1933) hat das aktuelle Heimatheft über die Geschichte der Volksfeste und des Rosenfestes in Eichwalde kritisch unter die Lupe genommen. Vor allem gebe es keine Einordnung der Volksfeste in den politisch und historische Kontext während der Nazi-Diktatur. Vielmehr werde „ein wirres Geschichtsbild der Zeit von 1933 bis 1945“ der Autoren sichtbar.

Mehr lesen

E-Books künftig online ausleihen

Region (pm). Künftig können auch in der Gemeindebibliotheken in Eichwalde, Schulzendorf und Zeuthen elektronische Medien, beispielsweise E-Books, elektronische Zeitschriften, Hörbücher und digitale Musik, aber auch Videos online ausgeliehen werden. Dazu hatten der Landkreis Dahme-Spreewald, die Städte Königs Wusterhausen, Lübben und Wildau sowie die Gemeinden Eichwalde, Schulzendorf und Zeuthen sich als Kooperationspartner der bereits bestehenden OnlineBibliothek der Stadt Königs Wusterhausen angeschlossen. Damit haben die Kommunen und der Kreis den Verbund der „OnlineBibliothek Dahme-Spreewald“ aus der Taufe gehoben.

Mehr lesen