Eichwalde spendet für Flüchtlinge

Eichwalde (pm). Zu einer Spendenaktion für Flüchtlinge ruft die Gemeinde Eichwalde am Sonnabend, 26. September 2015 auf. Gesammelt werden die Sachspenden zwischen 9 und 18 Uhr am Rathaus in der Grünauer Straße 49. Denn, wer als Flüchtling Deutschland erreicht, hat in der Regel nur das, was er am Leibe trägt. Es mangelt an allem.

Mehr lesen

Brandgefahr – Aufgepasst beim Grillfest und beim Gartenfeuer im Sommer!

Eichwalde. Brandschutz ist keine Erfindung der Neuzeit. Schon 564 Jahre vor der Zeitrechnung gab es im ostchinesischen Reich Sung, bei einem verheerenden Großbrand, Löschmannschaften mit praktischen Löschanordnungen und Feuerschutzordnungen auf getrockneten Lehmtafeln. 250 Jahre vor der Zeitrechnung gab es im Römischen Reich die erste bekannt gewordene Entwicklung einer Wasserpumpe. Schläuche waren aus Lederstreifen zusammen genäht und die Schlauchverbindungen aus Bronze. Es gab organisierte Löschkräfte, die für die Brandbekämpfung zuständig waren.

Mehr lesen

Gemeindevertretung verfehlt Chance für soziale Gerechtigkeit

Mit dem gestrigen Beschluss, die Elternbeiträge für die Kinderbetreuung zu senken, haben Verwaltung und Gemeindevertretung vorerst die Chance vertan, für mehr soziale Gerechtigkeit in Eichwalde zu sorgen. Familien mit hohem Nettoeinkommen profitieren stärker von der gestern beschlossenen Senkung der Beiträge für Krippe, Kita und Hort als jene mit geringerem Verdienst.

Mehr lesen

Trotz Streik mit Bus und S-Bahn mobil

Eichwalde. Seit Montag wird die auch S-Bahn bestreikt. Die Bahn-Tochter hält allerdings den Linienverkehr mit der S 46 von und nach Berlin-Schöneberg im gewohnten 20-Minutentakt aufrecht. Ebenfalls in den Streik getreten sind die Busfahrer der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald (RVS). Die Busline 738 vom S-Bahnhof Eichwalde zum A10-Center in Wildau verkehrt laut Sonderfahrplan (PDF) zwei Mal stündlich von 5:27 Uhr bis 20:10 Uhr. Die RVS hält einige Buslinien mit Hilfe von Fahrern privater Busunternehmen aufrecht.

Mehr lesen

Mehr Geld im Familienbudget: Gemeinde will Gebühren für Kinderbetreuung senken

Eichwalde. Eltern aller Einkommensgruppen können sich bald über sinkende Beiträge für Krippe, Kita oder Hort freuen. Am Dienstag steht im Hauptausschuss unter anderem der Vorschlag der Verwaltung zur Debatte, die Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in den Einrichtungen der Gemeinde Eichwalde zu senken. Sollte die neue Beitragssatzung in der vorliegenden Form beschlossen werden, haben Familien mit hohem Einkommen im Jahr unterm Strich mehr Geld im Familienbudget, als Familien mit mittlerem und niedrigerem Einkommen. Wie sich die niedrigeren Gebühren auf die Beiträge auswirken haben wir nachgerechnet.

Mehr lesen