Zurück ins musikalische Mittelalter

Ragow. Das Duo des Ensemble SARA schreitet Schalmei spielend in die Paul-Gerhardt-Kirche in Ragow und das Publikum fühlt sich durch den charakteristischen Klang sofort in die Zeit des Mittelalters versetzt! Das Duo schaffte es gleich am Anfang, an diesen Samstagnachmittag, das Publikum auf eine Reise in die Musik und Lieder des Mittelalters mitzunehmen.

Rainer Böhm spielt gleichzeitig Blockflöte und Saitentambourin. (Foto: Christian Dederke)

2017 ist das Jahr der Oboe und so war auch das musikalische Programm des Duos an diesem Nachmittag in der Ragower Kirche angelehnt. Jedoch erblickte der Zuschauer das Instrument nicht und es erklang keineswegs. Die Oboe trat nicht in Erscheinung, was war da los? Das hatte seinen Grund, in einem unterhaltsamen Programm präsentierte das Ensemble SARA, im Jahr der Oboe, ihre Vorgängerin – die Schalmei! Ziel des Projektes „Instrument des Jahres“ ist es, ein Instrument in vielen unterschiedlichen Facetten zu beleuchten und so erklärte der Landesmusikrat Schleswig-Holstein in diesem Jahr die Oboe zum „Instrument des Jahres“. An diese Aktion beteiligen sich auch die Bundesländer Brandenburg und Berlin. Mit der Oboe steht dieses Jahr ein Holzblasinstrument im Mittelpunkt, das sich durch seinen durchdringenden, vielseitigen Klang auszeichnet. und den Spieler dank einer speziellen Atemtechnik zu besonders langen solo Musikstücken befähigt.

Das Duo um Sandra Havenstein und Rainer Böhm sind ein eingespieltes Team. (Foto: Christian Dederke)

„Diese Klänge sind ungewöhnlich. Aber sehr schön“, so begrüßte Pfarrer Christoph Kurz die Gäste und es folgte Musik und Lieder des 12. bis 15. Jahrhunderts. Aber wer ist das Ensemble SARA? Das Duo besteht einerseits aus Sandra Havenstein. Sie studierte Schulmusik mit Blockflöte und Musikpädagogik in Berlin und Leipzig. Anderseits steht der erfahrende Rainer Böhme. Lehrer für Blockflöte und Schalmei in Berlin. Schon während seines Musikstudiums beschäftigte er sich gründlich mit der Musik des Mittelalters und zeigte teilte seine Erfahrungen und Kenntnisse national und international auf Konzerten. Sandra und Rainer verbindet die Leidenschaft zur Musik des Mittelalters.

Rainer Böhm erklärt das Musikinstrument Saitentambourin. (Foto: Christian Dederke)

Die Musiker lernten sich 2013 kennen und seitdem sind diese Multi-Instrumentalisten ein eingespieltes Team. Beide spielen Blockflöte und Schalmei. Dazu kommen Sandra Havensteins Gesang und ihre Künste an der Posaune und Drehleier. Des Weiteren beherrscht Rainer Böhm die Pommer, ein Musikinstrument verwandt mit der Schalmei und einsetzbar für tiefe Melodien, und die Saitenambourin. Zudem begeistert Sandra Havenstein mit ihrem glockenklaren Gesang in französischer und deutscher Sprache. In ihrem Repertoire fanden sich viele Musikstücke von Oswald von Wolkenstein. Einen bekannten Sänger, Dichter und Komponist aus dem 15. Jahrhundert.

Das war die richtige Entscheidung das Ensemble SARA einzuladen“, sagte Pfarrer zu Beginn der musikalischen Veranstaltung in der Paul-Gerhardt-Kirche, nach einem langanhaltenden Applaus und einer Zugabe des Ensemble SARA, sollte er Recht behalten. Der nächste Höhepunkt ist das Musical „Mönsch Martin!“ über den Reformator Martin Luther. Aufgeführt von den Kinderchören des Kirchenkreises Zossen-Fläming in der St.-Moritz-Kirche Mittenwalde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.