Lorenz spielte Werke der Romantik auf der Parabrahm-Orgel und gab als Zugabe den Rosaroten Panther

Virtuos trotz Gipsfuß: Prof. Dr. Christoph F. Lorenz spielte Werke britischer Romantik an der Parabrahm-Orgel. (Foto: Burkhard Fritz)

Eichwalde. Am vergangenen Sonnabend spielte Prof. Dr. Christoph F. Lorenz das erste Orgelkonzert dieser Saison in der Eichwalder Evangelischen Kirche. Die Zuhörer erlebten dieses Mal Werke unbekannter englischer Komponisten, wie Blow, Boellmann, Wolstenholme – alle sehr romantisch orientiert. Insofern wurden weiterlesen

Brunch in der Alten Feuerwache mit der OMEGA Jazzband

Foto: Katrin Asmuss

Die Eichwalder haben Geschmack und wissen Gutes immer zu schätzen. Im kulturellen Bereich erwies sich diese Tatsache einmal mehr am Sonntag, als sich niemand Geringeres als die OMEGA-Jazzband angekündigt hatte. Obwohl die Sonne schien und traumhaftes Frühlingswetter draußen wartete, war weiterlesen

Christoph F. Lorenz spielt Werke von Blow, Boellmann, Wolstenholme und weiteren Komponisten an der Parabrahm-Orgel

Christoph F. Lorenz. (Foto: Lorenz)

Eichwalde (pm). Am Sonnabend, 21. April 2012, gibt Christoph F. Lorenz ab 18 Uhr ein Orgelkonzert in der evangelischen Kirche Eichwalde, am Händelplatz. Der Hochschullehrer aus Köln, spielt auf der seltenen Parabrahm-Orgel aus dem Jahr 1908 Werke von John Blow, Léon weiterlesen

Redezeit: Herbert Steffny erklärt die Wunderläufer aus Kenia

Haile Gebrselassie dicht gefolgt von Patrick Makau bei Kilometer 10 beim Berlin-Marathon 2011. Makau setzte mit 2:03:38 eine neue Marke für den Weltrekord. Gebrselassi gab bei Kilometer 27 auf. (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde (pm). Der Marathon-Lauf ist in den vergangenen Jahren zu einer Massensportart geworden. Immer mehr Menschen treibt es in die Laufschuhe. Wer einmal die Spitzengruppe der Läufer bei Berlin-Marathon gesehen hat, ist von der scheinbaren Leichtigkeit des Laufstils der kenianischen Profis fasziniert. Doch was macht die Marathon-Läuferinnen und -läufer aus Kenia so schnell? Die Gründe dafür erklärt Herbert Steffny in seinem Vortrag „Bei den Wunderläufern in Kenia“ am 17. April 2012 um 19:30 in der Alten Feuerwache (Bahnhofstraße 79). weiterlesen