Tag der offenen Tür im neuen Büro des KJV

Mobile Jugendarbeit ZEWS gibt Einblicke in Projekte

Neues Domizil: Die mobile Jugendarbeit ZEWS des KJV e.V. zeigt beim Tag der offenen Tür in der Halle 7, an welchen Projekten gearbeitet wird. (Foto: Frank Vulpius)

Wildau (pm) Seit dem 1. Februar 2015 befindet sich das Büro der Mobilen Jugendarbeit des Kinder- und Jugendvereins (KJV) auf dem Campusgelände der TH Wildau. Grund für den Umzug war nicht nur der Platzmangel im alten Büro, sondern auch das neu gestartete Projekt (Be)Denkzeit, das jungen Menschen, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, Unterstützung und Begleitung anbietet und ihnen dabei helfen will, durch die Stärkung der Eigenverantwortung und die Erarbeitung einer persönlichen Zukunftsperspektive einen neuen, gesellschaftlich geachteten Weg für das eigene Leben zu finden. weiterlesen

Gemeindevertretung folgt Empfehlungen der Ausschüsse

Neues Zuhause für Flüchtlinge in Eichwalde

Politisch einig waren sich die Gemeindevertreter aller Fraktionen und beschlossen einstimmig, gemeindeeigene Mietwohnungen dem Landkreis für Flüchtlinge anzubieten. (Foto: Jörg Levermann)

Eichwalde. Vergangene Woche Dienstag beschloss die Gemeindevertretung, künftig 15 Prozent der kommunalen Wohnungen vorrangig an Asylbewerber zu vergeben, sofern die Mietobjekte frei werden. Insgesamt verfügt die Gemeinde Eichwalde über 66 Wohnungen und ein Einfamilienhaus. Derzeit ist keine Wohnung frei. Die politische Debatte war zuvor im Kultur- und Sozialausschuss und im Hauptausschuss geführt worden. Der Beschluss in der Gemeindevertretung erfolgte ohne weitere Diskussion der Gemeindevertreter. weiterlesen

18. Prozesstag: Urteil wird am 25. März erwartet

Alyssa-Prozess neigt sich dem Ende zu

Zum 18. Mal wurde der Angeklagte Maurice M. in den Gerichtssaal des Landgerichts Cottbus geführt. Der 21-Jährige aus Lohmar in Nordrhein-Westfalen muss sich für den Mord an einer 14-Jährigen Schülerin verantworten.

Cottbus/Eichwalde. Der Prozess am Landgericht Cottbus um die in Eichwalde ermordete Schülerin geht in die Schlussphase. Das Urteil der dritten Strafkammer wird am 25. März 2015 erwartet. Seit August 2014 muss sich der heute 21-jährige Maurice M., dem vorgeworfen wird, weiterlesen

17. Prozesstag: Antrag der Verteidigung abgewiesen

Aussage von Alyssas Schulfreund ist glaubwürdig

Am vergangenen Freitag, fand vor dem Landgericht Cottbus der zweite Prozesstag zum Mord an der 14-jährigen Alyssa aus Eichwalde statt. (Foto: Jörg Levermann)

Cottbus/Eichwalde. Die Aussage von Alyssas Schulfreund Willi H., der dem 14-jährigen Mädchen helfen wollte als der Täter auf sie einstach, gilt als glaubwürdig. Die Verteidiger des Angeklagten Maurice M. aus Lohmar in Nordrhein-Westfalen hatten im Januar die Glaubwürdigkeit des Zeugen angezweifelt, da er sich im Schockzustand befand, weil er die Tat mit ansehen musste. Gestern, am 17. Prozesstag zum Mord an der Schülerin aus Eichwalde, wies die dritte Strafkammer des Landgerichts den Antrag der Verteidigung zurück, Alyssas Schulfreund psychologisch begutachten zu lassen. Seit August 2014 muss sich Maurice M. vor dem Landgericht Cottbus verantworten. Er soll die Schülerin mit mehr als 70 Messerstichen getötet haben. weiterlesen

Freiwillige Feuerwehr: Wechsel in der Wehrleitung

Wehrleiterin Elke Thoms übergibt das Ruder

elke-thoms-u-bernd-speer-2

Eichwalde. Seit acht Jahren ist Elke Thoms Chefin der Freiwilligen Feuerwehr in Eichwalde. Nun gibt sie ihr Amt in der Wehrleitung ab. Die stellvertretenden Wehrleiter Kai-Peter Gerdum und Frank Thoms werden ebenfalls nicht mehr für die Wehrleitung zur Verfügung stehen. weiterlesen

Täter hat auch nach dem Tod noch auf sie eingestochen

Mordprozess: Gutachten bestätigt Tathergang

Am Freitag wurde der Alyssa-Prozess gegen den Beschuldigten Maurice M. am Landgericht Cottbus fortgesetzt. (Foto: Jörg Levermann)

Cottbus/Eichwalde. „Verletzungen dieses Ausmaßes sind sehr selten. Das passt nicht ins Bild zu einer Tat im Affekt“, sagte Rechtsmediziner Jürgen Becker am zwölften Prozesstag um die ermordete Alyssa aus Eichwalde. Das rechtsmedizinische Gutachten belegt die Aussage von Alyssas Schulfreund Willi weiterlesen

Urteil wird erst Ende Februar erwartet

Alyssa-Prozess: Notärztin beschreibt grauenhafte Eindrücke

Betroffenheit und Trauer sind noch immer groß in Eichwalde. Bereits am Tag nach dem Verbrechen zündeten viele Menschen Kerzen in unmittelbarer Nähe des Tatorts Kerzen an. (Foto: Jörg Levermann)

Cottbus/Eichwalde. Neben einem Rettungssanitäter sagte am Freitag eine Notärztin im Prozess um die ermordete Alyssa aus Eichwalde aus. Die 47-Jährige Ärztin aus Wildau wurde von der Leitstelle zu der getöteten Schülerin gerufen und war bereits informiert worden, dass das Mädchen weiterlesen

19. Adventskonzert der Eichwalder Chöre

Chöre und Konzertbesucher unterstützten Flüchtlingsfamilie

Zum 19. Mal fand in Eichwalde das Adventskonzert der Eichwalder Chöre statt. (Foto: Burkhard Fritz)

Eichwalde (pm). Mit dem traditionellen Konzert Eichwalder Chöre am vergangenen Sonntag wurde die Adventszeit sozusagen eingesungen. Es war in diesem Jahr das 19. Konzert dieser Art. Teilgenommen hatten die Chöre der evangelischen, katholischen, neuapostolischen Kirche und die Chorgemeinschaft Eichwalde mit weiterlesen